(Mal) auf dem Boden bleiben

Langsam beginnen die ersten Blätter zu welken, die Sonne hat ihren Rückzug merklich angetreten, der Herbst nähert sich. Und mit ihm kommt das Potential für laminareren, konstanteren Wind in unserer Region, der sich optimal für das Groundhandling nutzen lässt.

 

Der Ort.
Wiese an der Messe Karlsruhe Parkplatz

 

Regeln.
1. Wenn eine Veranstaltung seitens der Messe stattfindet, wird die Wiese in der Regel als Parkplatzerweiterung genutzt; an diesen Tagen ist die Nutzung der Wiese untersagt
2. Generell nicht zu nah an die ansässigen Firmen heranhandeln
3. Die Nutzung durch Gleitschirmpiloten wird nur toleriert

 

Es treffen sich hier immer wieder die Leute aus der Szene und trainieren ihr Geschick im Wind – Drachensteigen für Erwachsene eben.
Und dass dies als Alternative zum Fliegen auch richtig Spaß und Laune machen kann, zeigt dieses tolle Video von Rüdiger.

 

Die aktuelle Windstärke vom Segelflugplatz Forchheim, der sich nebenan findet, könnt ihr hier abrufen:

http://imkhp2.physik.uni-karlsruhe.de/~ws_forch/

Aus der Erfahrung hat sich gezeigt, dass Windstärken zwischen 4-5 m/s mit Spitzen bis zu 7 m/s ideale Bedingungen zum Groundhandeln sind, Windrichtung egal. Für ambitionierte Piloten gehen auch schon mal 7 m/s als Grundwind 😉
Hier gilt es natürlich für jeden Piloten selbst die Situation Vorort und sein eigenes Können einzuschätzen.

Allgemeine Prognosen zur Entwicklung über den Tagesverlauf á la Bodenwindprognosen bei Windy etc. schaden auch nicht.

 

Also nutzt die Tage, in denen der Wind es anbietet und genießt zum Abend noch die herrlichen Sonnenstrahlen auf der Wiese. Ganz nebenbei wird sich euer Gefühl für die Luft beim Fliegen deutlich verbessern.

Auf die Leinen, fertig, los!

 

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar