Einweisung Merkur West

Willst Du am Merkur fliegen? Vor deinem ersten Flug in unserem Fluggelände benötigst du eine einmalige Einweisung. Die Einweisung ist nicht dazu gedacht, dir das Fliegen beizubringen, sie dient lediglich dazu, die Besonderheiten und Regeln des Fluggebietes aufzuzeigen und trägt somit dazu bei, das Fliegen am Merkur sicherer zu machen…

1. Vorab informieren und vorbereiten

Grundsätzlich erwarten wir, dass Du Dir die Infos auf der Homepage zu dem Start- und Landeplatz vorher durchliest. Ebenfalls die Flugbetriebsordnung und die Gastflugregeln. Diese Einweisung kann von jedem Vereinsmitglied durchgeführt werden.

2. Geh zum Landeplatz

Die Einweisung West besteht aus zwei Teilen: Einweisung Landeplatz, Einweisung Startplatz und Gelände. Bitte komme zuerst an den Landeplatz und lasse dich dort von einem Vereinsmitglied einweisen. Bitte unterschätze diesen Teil der Einweisung nicht, die meisten Zwischenfälle passieren wegen schlechter Landeeinteilung.

3. Hoch zum Startplatz

Zur Auffahrt zum Startplatz musst du eine Tagesmitgliedschaft mit Auffahrt lösen. Sprich einen der sich am Startplatz befindlichen Piloten an, er wird dich einweisen oder dir für die Einweisung jemand benennen. Achtung: Nur mit West-Einweisung darf nicht auf Nord-Ost geflogen werden!

An fliegbaren Tagen ist quasi immer jemand da.

4. Fliegen!

Aber nicht auf die Nase 🙂 Hier ein paar Tipps. Und nichts über’s Knie brechen – die Tagesmitgliedschaft enthält zur Not auch eine Talfahrt.

So sieht ein typischer Abgleiter aus (Endanflug gerne etwas gerader):

 

Wichtig: Die Einweisung West gilt nur für West, nicht für das Fluggebiet Nordost. Dafür gibts eine eigene Einweisung zu festgelegten Terminen.

FAQ

Ist auch jemand da, der mich einweisen kann?

Ja, bei Flugwetter ist immer jemand da, auch unter der Woche. Ist auch nach einer Stunde noch keiner aufgetaucht, hast du einen unfliegbaren Tag erwischt. Genieß die Aussicht (falls der Berg nicht total in Wolken ist) und komm wieder.