bild_gaesteartikel.jpg

Gastflugregeln am Merkur

Gastpiloten sind am Merkur herzlich willkommen! Da wir uns bei der Pflege des Fluggeländes viel Mühe geben, bitten wir Euch, unsere Gastflugregeln zu respektieren:

Vereinbarung mit Gästen

  • Gäste benötigen eine einmalige Einweisung. Die Einweisung West gilt nicht auf Nordost.
  • Gäste müssen für 9 Euro eine Tagesmitgliedschaft lösen, auch wenn sie zu Fuß den Berg rauflaufen. Verkauft wird die Karte am Kiosk in der Talstation und am Automaten (“Flieg auf & Ab”). Diese Karte enthält eine Berg- und Talfahrt. Für weitere Flüge am gleichen Tag muss nur noch die Bergfahrt gelöst werden. “Schwarzflieger” (ohne Tagesmitgliedschaft oder Einweisung) müssen damit rechnen, ihr Flugrecht am Merkur einzubüßen!
  • Gastpiloten akzeptieren mit der Teilnahme am Flugbetrieb die Regeln der Flugbetriebsordnung. Bitte vorher durchlesen!
  • Alle Piloten am Merkur sind dazu verpflichtet, dem Vorstand Unfälle zu melden, in die sie verwickelt sind. Bitte nicht falsch verstehen: Dies hilft uns lediglich, mit der Feuerwehr und den Behörden guten Kontakt zu halten, da wir für den Flugbetrieb auch dann verantwortlich sind, wenn andere einen Unfall bauen.
  • Um einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten sollten grundsätzlich alle Piloten ein eingeschaltetes und betriebsbereites Funkgerät mit voreingestellter Vereinsfrequenz während des Fluges mitführen, um bei Unfällen, Baumlandungen usw. erreichbar zu sein.
  • Bitte stellt das Gerät auf LPD 433,250 MHz (CTCSS 88,5Hz), also LPD Kanal 8 CTCSS 08. Bitte sagt über diesen Kanal den anderen Piloten auch Bescheid, wenn ihr nach einer spektakulär aussehenden Außenlandung oder ähnlichen Abenteuern keine Hilfe benötigt. Bei Bedarf können Funkgeräte an der Talstation gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
  • Weiterhin wird allen Piloten empfohlen ein betriebsbereites Handy mitzuführen.
  • Bei ausgelegtem weißem (Hubschrauber-)Landekreuz am Landeplatz ist unverzüglich der Luftraum zu räumen und es gilt absolutes Startverbot für diese Zeit.
  • Alle Piloten müssen gültige Flugpapiere, die Tagesmitgliedschaften und den Nachweis über eine Einweisung mit sich führen.
  • Der Flugbetrieb ist nur mit zugelassenem Gerät erlaubt. Vereinsmitglieder dürfen dies kontrollieren.
  • Es darf von einer Stunde nach Sonnenaufgang bis 30 Minuten vor Sonnenuntergang geflogen werden.
  • Verschiedene Zonen dürfen nicht oder nur in ausreichender Höhe überflogen werden (Friedhof, Wildgehege, SWR-Sendemast, siehe FBO)
  • Wenn Schafe auf der Landewiese weiden, muss der Schäfer den Flugbetrieb vorher ausdrücklich gestatten.
  • HINWEIS:Nach Zwischenfällen (u.a. Baumlandungen, Unfällen, etc.) hat unverzüglich, spätestens innerhalb von 7 Tagen, eine Unfallmeldung an den Vorstand zu erfolgen! Geschieht dies nicht, so wird der betroffene Pilot grundsätzlich mit einem Flugverbot für das Fluggebiet Merkur belegt!
  • Bitte beachtet die Hinweise auf unserer Einweisungsseite.