Geier-Nachrichten

Merkur XC Open 2022

Nun ist es wieder soweit, die Merkur XC Open sind gestartet. Wir sind gespannt, wie die Teilnehmer*innen über den Wettkampfzeitraum vom 26.05. – 19.08. ihre Stärken bei einem oder allen drei Modi Strecke, Dreieck oder AirTime voll auszuspielen werden.

Merkur XC Open 26.05.2022

Teilnahmebedingungen (PDF)

Anmeldung bis zum 25.05. per Mail an xcopen@schwarzwaldgeier.de oder unter Doodle https://doodle.com/meeting/participate/id/dJ6wA4ld

Startgebühr 25€, für Studenten 10€

Die Ergebnisse werden kontinuierlich über den gesamten Wettkampfzeitraum in diesem Beitrag aktualisiert.

Wow, so viele Berge in Greifenburg!

Infoabende Annecy

Auch dieses Jahr machen wir wieder zwei Infoabende zu den Top Fluggebieten in den Alpen:

Immer den blauen draht durchschneiden, oder den roten? 😉

Nummer 1 ist der Infoabend Greifenburg: Sehr anfängertauglich kann man hier die ersten schönen Strecken wagen, aber wo muss man hinfliegen und wie läuft das vor Ort? Obwohl wir dieses Jahr keine Vereinsausfahrt machen, wollten doch viele einen Infoabend haben. Auch Cracks sind hier zu Hause, und doch gibt es jedes Jahr ein paar News.

Timo Steinbach: “Annecy Anfang Juni. Für mich mein Bild des Jahres, da Annecy für mich das erste Mal Strecke schnuppern bedeutet hat.”

Nummer 2 führt nach Annecy. Ebenfalls ein Top10-Ziel in den Alpen, und hierhin machen wir auch eine unserer Vereinsausfahrten (Link) 11. Juni bis 19. Juni 2022, bitte am besten gleich notieren und natürlich mitfahren 🙂

So funktioniert das mit dem Infoabend:

7. Juni 2022 Infoabend Annecy – 19:30 Uhr

23. Mai 2022 Infoabend Greifenburg – 19:30 Uhr (war leider schon, nächstes Jahr, neue Chance)

Wir treffen uns virtuell in einer Teams-Schalte. Jeder kann teilnehmen, der ein PC oder ein Handy hat. Ich bringe aktuelle News, Streckenempfehlungen und eine Art Checkliste mit, damit alle sich gut beraten fühlen. Bitte meldet Euch für die Infoabende an und sendet eine Mail mit Betreff Infoabend, dann bekommt ihr den Einladungslink zugeschickt. Mail: Stefan@Schwarzwaldgeier.de

DHV Vereinsinfo April/Mai 2022

Bitte entschuldige: Dieser Inhalt ist nur für Vereinsmitglieder. Bitte einloggen.

Osterevent ’22 – Geier meets Osterhase!

Was mag wohl passieren, wenn kreisende Schwarzwaldgeier auf hoppelnde Osterhasen treffen?

Am Samstag, den 16.04.22, fand nach zwei coronabedingten Nullrunden endlich wieder das traditionelle Osterevent der Statwerke Baden-Baden auf dem Merkur statt. Nach so langer Durststrecke war der Besucherandrang entsprechend groß; kein Wunder, ging es doch für die zahlreich herbeiströmenden kleinen und großen Osterhasen darum, 9999 verstecke Ostereier zu suchen bzw. zu finden.

Wie schon in den Jahren vor der Pandemie, waren wir Schwarzwaldgeier auch in diesem Jahr mit unserem Stand und einer großen Tombola Teil des großen Ostereiersuchens! Und wie schon in den Jahren zuvor, war die Aktion ein voller Erfolg!

Die Lose waren binnen weniger Stunden vergriffen und die Freude über die zahlreichen Preise, die es zu gewinnen gab, entsprechend groß!

Neben zahlreichen Leckereien gab es, ganz unserem fliegerischen Background entprechend, als Hauptpreis der Tombola einen Tandemflug vom Merkur zu gewinnen – glückliche Gewinnerin war übrigens eine Dame aus Sinzheim, die damit nun ihrem Mann ein tolles Ostergeschenk bereiten möchte. Herzlichen Glückwunsch!

Als besonderes Zeichen für Frieden und Solidarität wurden von den Stadtwerken Baden-Baden zudem 1200 geflüchtete Menschen aus der Ukraine zu dem großen Ostereiersuchen eingeladen – die Resonanz darauf war grandios!

Neben der positiven Öffentlichkeitswirksamkeit für unseren Verein, konnten wir mit unserem Beitrag für das Event unser ohnehin bereits sehr gutes Verhältnis zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke Baden-Baden weiter stärken und festigen!

Ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer, ohne die sich eine solch wichtige Aktion nicht durchführen ließe. Der Dank des gesamten Vereins geht an: Dieter Fahrner, Rainer Ketterer, Alex Gottschalck, Maja von Olnhausen, Axel Dielmann, Gabriele Link, Florian Bischoff, Dirk Schwaderer, Dirk Ebert, Werner Axtmann und Marc Herling.

Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle zudem an Dieter Fahrner, der wieder einmal zahlreiche Preise für die Tombola stiftete und an Marc Kadalla, Stifter des Tandemflugs. Danke!

Kommen wir auf die eingangs aufgeworfene Frage zurück: Was mag wohl passieren, wenn kreisende Schwarzwaldgeier auf hoppelnde Osterhasen treffen?

Die Antwort ist simpel: Es wird tierisch gut!

Advance Testival – !! ABGESAGT !!

Achtung:

Das für’s kommende Wochenende angekündigte Advance Testival fällt aus.

Ob es einen Ersatztermin geben wird, ist noch nicht entschieden.

Das Advance Testival hat sich wegen Terminkollisionen nochmals verschoben und wird um eine Woche vorverlegt! Bitte den neuen Termin vormerken 🙂

Überlegt euch doch bitte schon mal, ob ihr das Event mit einer Kaffee & Kuchen- und/oder Salatspende unterstützen könnt. Gerne unten in die Kommentare schreiben, was ihr beisteuert!

Organisator und Ansprechpartner für das Testival ist Rainer Ganster.

9999 Ostereier auf dem Merkur!

Bitte entschuldige: Dieser Inhalt ist nur für Vereinsmitglieder. Bitte einloggen.

Annecy 2022, jetzt anmelden

In einem der schönsten Fluggebiete der Alpen findet jeder was: Einsteiger machen in der Arena die ersten kleinen Strecken und Profis lieben die Auswahl an Startplätzen für lange Cruising-Flüge. Und nicht umsonst gehört Annecy zu den legendärsten Vereinsausfahrten der Schwarzwaldgeier.

Flugarena kurz vor der Talquerung
Flugarena Lac d’Annecy: Blick auf die Westseite, hier wird im Laufe des Flugs rübergequert.

Darüber hinaus gibt’s französisches Flair. Der Campingplatz an der Südseite des Sees bietet Luxus-Chalets oder hat Platz für Camper. Das beste ist seit je her, dass wir über Fronleichnam einen Feiertag haben: Wer nur einen Urlaubstags nimmt, kann 4 Tage bleiben. Annecy ist durchaus Anfängertauglich, man sollte allerdings schon routiniert fliegen.

Der Termin für den Infoabend steht, hier entlang…

Blick nach Norden, ganz am Ende Annecy. Einmal um den halben See fliegen gehört zu den schönen XC-Einstiegsaufgaben

Was wir machen:

  • Infoabend Annecy direkt vor der Ausfahrt für alle, die das Gebiet kennenlernen wollen (oder Videos unten gucken 😉
  • Vor Ort tägliches Wetterbriefing
  • Einsteiger bekommen gerne auch zusätzliche Hinweise
  • Ausfahrten zu benachbarten Fluggebieten, u. a. das berühmte St. Hilair
  • Bei Bedarf Tandemfliegen mit Familienangehörigen.

Was wir nicht machen:

  • Wir sind kein Veranstalter, daher bucht jeder Anreise und Unterkunft selbst. Fahrgemeinschaften bilden wir unter den Teilnehmern. Der alte Betreiber des Campingplatzes ist pleite, daher kann jeder, der mitfahren mag, selbst hier bei Sandaya buchen.
  • Es gibt keinen Vereinsbus, das heißt, wir nutzen das Shuttle oder organisieren die Hochfahrt. Das stellt in der Regel kein Problem dar, und wegen den Veränderungen im Fluggebiet vor Ort ist es ohnehin schwerer geworden, als Gruppe hochzufahren.
  • Wir sprechen uns vor Ort ab, aber jeder ist natürlich so frei zu tun und zu lassen, was er will.
Biker willkommen :-)
Biker welcome, und sinnvoll auch, denn zum Startplatz-Shuttle kommt man schnell mit dem Rad.

Wann sind wir da:

Vom Samstag, den 11. Juni bis Sonntag 19. Juni 2022 wird die Zeit vor Ort sein, wer nur kurz kommen mag kommt bis zum Feiertag, oder zum Feiertag.

Auch ne Möglichkeit bei schlechtem Wetter: Hochseilgarten, mega fun.

Was, wenn’s regnet?

Wir sind ja an der Südseite des Sees, Annecy liegt im norden. Der Besuch lohnt natürlich, eine tolle Altstadt wartet. Wer einen Fahrradanhänger und Bikes hat erlebt einen sensationellen Fahrradweg. Wie immer haben Maren und ich E-Mountainbikes dabei, wer mag kann auch in diese Sportart mal unter Anleitung reinschnuppern. Und der Hochseilgarten ist eine Extraerwähnung wert.

Auch
Familienfreundlich ist es allemal. Kleine Kids können auf dem Cmapingplatz in geschützter Umgebung Freunde finden, es hat Spielplatz und für alle ein Schwimmbad. Und sie schauen zu, wenn Papa oder Mama landen.

Wie kann ich mitmachen?

Die Anmeldung ist unverbindlich. Bitte eine Mail an Stefan@Schwarzwaldgeier.de. Wir orgenaisieren uns in einer Whatsapp- oder Signal-Gruppe. Hier besprechen alles weitere und tauschen nötige Tipps aus. Außerdem können sich ja Fahrgemeinschaften bilden.

Wie waren die letzten Ausfahrten?

Auf keinen Fall das uralte, absolut geheime und hochnotpeinliche Videomaterial anschauen!

Windanzeige der Wetterstation

Liebe Pilotinnen und Piloten,

die Wetterstation zeigt seit einiger Zeit den Wind an, den sie tatsächlich misst. Anders als in den vergangenen Jahren wird darauf verzichtet, den gemessenen Wert mit 0,74 zu multiplizieren.

Falls man sich mit den alten Werten arrangiert hatte, und diese und jene Windstärke für flieg-, soar- oder startbar erachtete, kann man die “alte” Windstärke ermitteln, indem die gemeldete mit 3/4 multipliziert wird. Beispiel: Die Station misst 30 km/h und meldet 30 km/h. Früher hätte sie in einem solchen Fall 30*0,74 = 22,2 km/h gemeldet. Ob 30 km/h noch fliegbar sind, weil der Startplatz ja tiefer als die Station liegt, muss wie immer selbst entschieden werden – anders als zuvor wird kein geringerer Wind mehr suggeriert.

Hintergrund: Die Wetterstation ist auf dem Merkurturm montiert und damit anderen Einflüssen ausgesetzt als die umgebenden Bereiche – insbesondere einer Aufwindkomponente. In der Vergangenheit war versucht worden, diesen Effekt durch den bei einer Messreihe ermittelten Faktor 0,74 zu kompensieren. Das führt jedoch zu einer Reihe von Problemen: Der wahre Faktor liegt eben nicht immer bei 0,74, sondern er schwankt zusammen mit dutzenden Parametern wie Windrichtung, Windstärke, Gradient, Thermik, Luftdruck… Faktoren, die eine deutlich komplizierte Formel ergäben, die erst noch erforscht werden müsste, und deren Parameter wir gar nicht alle befüllen könnten.

Das führte zu unschönen Situationen, in denen die Station noch fliegbaren Wind meldete, während er in Wahrheit schon außerhalb des fliegbaren Bereichs lag.

Wir arbeiten daran, mit weiteren Wetterstationen am Berg ein möglichst umfangreiches Gesamtbild der Windverhältnisse zu schaffen. Letzten Endes muss jeder Pilot für sich selbst prüfen ob die Bedingungen für ihn geeignet sind.

Für die verzögerte Information bitte ich um Entschuldigung, das war mein Versäumnis.

BGD Testival wetterbedingt verschoben

Update 28.4.: Leider spielt das Wetter am Samstag nicht mit. Ein Ersatztermin folgt.

30.04 / 01.05.22

Am Wochenende 30.04 – 01.05.22 findet das erste Testival des Jahres an unserem Hausberg statt. Fliegbares Wetter voraussgesetzt, werdet ihr die Möglichket haben, die Modellpalette des Herstellers BGD ausgiebig Probe fliegen zu können.

Organisiert wird das Event von Marc Kadalla.

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, würden wir zur Mittagszeit gerne Kaffee und Kuchen anbieten; gegen Abend wird dann der Grill angeheizt. Hierfür wäre es toll, wenn ihr noch Kuchen- und Salatspenden sowie ein paar Kannen Kaffee beisteuern könntet. Grillgut wird aus der Vereinskasse gesponsert.

Tragt doch bitte unten in die Kommentare ein, was ihr mitbringt.

26.03.2022 – wenn Geier zu Helden werden!

Bitte entschuldige: Dieser Inhalt ist nur für Vereinsmitglieder. Bitte einloggen.