Geier-Nachrichten

Dieter Fahrner_Dolomiten_03

Spasswettbewerb: WeihnachtsSpeckWegFitnessHochlaufTraining

Hallo Schirmlinge,

wie wäre es, wenn wir die “bahnlose” Zeit für ein kleines WeihnachtsSpeckWegFitnessHochlaufTraining nutzen um uns auf die neue Saison vorzubereiten?

Schlage folgende Regeln vor:

  • Zum Fliegen laufen wir mit Ausrüstung hoch, d.h. nix Shuttle, Muhlie, Sherpa, etc.
  • Jedes Mal hoch laufen ergibt Punkte
  • Bei 30 Minuten bekommt man 60 Punkte
  • Für jede weitere Minute bekommt man 1 Punkt abgezogen
  • D.h. wenn man eine Stunde braucht bekommt man immer noch 30 Punkte. Und selbst bei 1 Stunde und 29 Minuten gibt es noch einen Punkt.
  • Auch Hochschneggen lohnt sich somit …. und wer viel schneggt kann auch gewinnen 😀
  • Gestoppt wird vom oberen Parkplatz bis zur Treppe zum Startplatz
  • Als Stoppuhr verwenden wir die Varios, nach dem Hochlaufen laden wir die XC-Files als Nachweis hoch, bitte im Kommentar „Hochgeschneggt“ vermerken. Ein Selfie am Startplatz gehört natürlich auch dazu.
  • Sobald die Bahn wieder fährt endet der Wettbewerb
  • Und natürlich darf jeder mitmachen, ob Geier oder noch nicht Geier 😀

Zum Abschluss machen wir dann ein Grillfeschd mit Bier und lauter ungesundem, fettigem Essen und feiern uns alle als Sieger. So fit wie wir dann alle sind können wir es uns leisten 😀

WICHTIG: Es geht nicht um die olympischen Spiele, sondern mit Spaß aus der Not (keine Bahn zu haben) eine Tugend (Weg mit dem Speck) zu machen. Niemand soll hoch rennen, dass er zum Schluss einen Infarkt bekommt oder ein Sauerstoffzelt braucht. Und jeder läuft auf eigene Gefahr.

Es soll ein Spasswettbewerb werden…macht lustige Bilder beim Hoch laufen…habt Spaß…lauft in Gruppen…macht was Verrücktes…

Alla, wer schneggt mit?

Zusatz:

Es gibt scheinbar ein paar Probleme die Zeit mit dem Vario zu stoppen, darum machen wir uns nun das Leben einfach:

Bitte die Zeit einfach mit dem Handy stoppen und als Kommentar hinterlassen

Seminar Timm Asprion „Vom Hausberg zum Horizont – Streckenfliegen im Schwarzwald“

Ein Name, der nach Weite klingt – ein Pilot, der die Grenzen des Gleitschirmfliegens weiter steckt: Timm Asprion. Ob 170 km freie Strecke oder 155 km FAI-Dreieck: Die Leistungen des Ausnahmefliegers öffnen allen, die im Schwarzwald und darüber hinaus Strecke machen wollen neue Horizonte.

Geh jetzt mit Timm Asprion auf Streckenflug am 31.01.2020 beim kostenlosen Seminar „Vom Hausberg zum Horizont – Streckenfliegen im Schwarzwald“. Erlebe intensive Impressionen, faszinierende Streckenstories und nimm viele Tipps und wertvolles Wissen mit, wie Du Dein Streckenfliegen verbessern kannst. Das darfst Du auf keinen Fall verpassen!

Das Seminar wird veranstaltet und gesponsert vom Gleitschirmverein Baden e.V., die Schwarzwaldgeier. Der Eintritt ist kostenlos.

Datum: 31.01.2020
Ort: Hotel Tannenhof, Hans-Bredow-Straße 20, 76530 Baden-Baden
Zeit: 18 – 21 Uhr
Idee & Organisation: Rüdiger Becker

_

Timm Asprion – Ausnahmepilot zum Anfassen

(Text: Rüdiger Becker)
Die Fliegergemeinde im Schwarzwald ist besonders bunt – hier tummeln sich Hike & Fly Enthusiasten, Genuss-Thermikkurbler, Powersoarer und Streckenflieger. Einer, der die Schwarzwälder Gleitschirmszene regelmäßig mit atemberaubenden Streckenflügen bereichert, ist Timm Asprion. 

Die meisten kennen Timm nur vom online Streckenflugportal DHV-XC. Denn wer Timm einmal „live“ sehen will, muss ziemlich früh dran sein. Nicht selten schwingt sich der 32-Jährige, gebürtig aus Horb am Neckar stammende Pilot schon gegen 10:00 Uhr in die Lüfte, um dann sechs bis acht Stunden später mit weit über hundert Kilometern auf der XC-Uhr wieder sanft einzuschweben. Timms bevorzugte Flugreviere sind dabei die Zuflucht bei Oppenau und die weniger bekannte Vogtmaiers Kanzel bei Bad Griesbach. Von dort gelangen Timm bereits unglaublich beeindruckende Streckenflüge, wie zum Beispiel ein 170 km Flug als freie Strecke oder auch ein 155 km FAI Dreieck. Oder eben mal schnell mit dem Gleitschirm vom Schwarzwald aus an den Bodensee düsen? Für Timmi, wie ihn seine Fliegerkumpels nennen, kein Problem. 

Und Timm ist niemand, der ein Geheimnis aus seiner Fliegerei macht – er teilt seine Erlebnisse und Erfahrungen gerne mit anderen Piloten. Schwerpunktmäßig geht es bei Timms Vortrag um den Lernprozess als Streckenpilot im Allgemeinen und um erfolgreiches Streckenfliegen im Schwarzwald im Besonderen. Seid gespannt!

Jahreshauptversammlung 24.01.2020

Liebe Schwarzwaldgeier, liebe Schwarzwaldgeierinnen,

ein neues Fliegerjahr beginnt. Dazu wünscht Dir der Vorstand viele tolle Flüge mit genauso vielen Happy Landings.

Wir wollen zusammenkommen zu unserer Jahreshauptversammlung um über den aktuellen Stand zu berichten, einen Blick auf das kommende Jahr zu werfen und natürlich um unseren Vorstand zu wählen.

Dazu lade ich euch entsprechend unserer Satzung form- und fristgerecht zur Mitgliederversammlung ein. Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, den 24. Januar um 19:00 Uhr im Aumatt-Restaurant beim Aumatt-Stadion in der Aumattstraße 36A in 76530 Baden-Baden, statt. Es gibt also zu Essen und Trinken. 

Falls ihr weitere Anträge zur Mitgliederversammlung einbringen wollt, denkt bitte daran diese mindestens 7 Tage vor der Mitgliederversammlung an den Vorstand zu senden. Für Fragen und Anregungen könnt ihr gerne direkt auf mich zukommen.

Die vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung der Mitglieder mit Feststellung der Beschlussfähigkeit und der korrekten Einladung

2. Wahl des Protokollführers

3. Genehmigung der Tagesordnung

4. Genehmigung des Protokolls der JHV vom 15.02.2019

5. Berichte des Vorstandes, der Beauftragten und der Kassenprüfer.

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahlen. Turnusgemäß steht der Vorstand Finanzen/Mitgliederadministration und der 1. Vorsitzende zur Wahl. Wir haben zwar im Sommer bei unserer Mitgliederversammlung ein starkes Mitgliedervotum für den jetzigen Vorstand bekommen, doch leider hat das Vereinsregister Einspruch erhoben, da die Frist ein paar Stunden zu kurz bemessen war. Deshalb werden wir zusätzlich auch den 2. Vorsitzenden wählen. Erfreulicherweise stehen alle aktiven Vorstände für eine Wiederwahl zur Verfügung.

8. Anträge und Sonstiges

Aktuell sehe ich ein Ende des offiziellen Teils gegen 21:30 Uhr und anschließend Gelegenheit zum gemütlichen Plausch.

Der ganze Vorstand freut sich, euch möglichst zahlreich begrüßen zu dürfen.

Doppelt Wichtig: Der Umbau der Merkurbahn läuft. Es wird neue Kassenautomaten geben. Wir können nicht genutzte Bergbahnkarten bis 31. Januar zurückgeben und erhalten das Geld zurück. Alois wird freundlicherweise die Aktion koordinieren. Bringt eure nicht genutzten Karten bitte zur JHV mit. Ansonsten bitte per Post an Alois Frietsch (Fr.-Speidel-Straße 61, 76307 Karlsbad) bis Ende Januar. Gerne könnt ihr Karten auch dem Verein spenden für ein nettes gemeinsames Fest. Einfach Alois Bescheid geben.

Viele Grüße,

Marc Herling

Slowenien 2020

Vom 02.08. bis 09.08.2020 findet wieder die Geier-Ausfahrt nach Slowenien statt, organisiert und durchgeführt von Rainer Ganster. Detaillierte Informationen gibts auf der JHV am 24.01.2020. Vorab informiert Rainer auch persönlich unter E-Mail an rainerganster@kabelbw.de und Telefon 07221 28864.

Retterwerfen 2014

Retterwerfen und -packen

Am Samstag, den 07.03.2020 findet unser Retterwurftraining mit mehrfachem Retterwerfen und Packen statt.

Das Training ist von 9:00 bis 14:00 Uhr in der Sporthalle in Bischweier.

Gepackt werden können Rundkappen, Doppelkappen, Kreuzkappen und Sevenup.

Nicht gepackt werden können lenkbare Rettungen und Yeti Cross. Diese Rettungen bitte nicht anmelden.

Pro Rettung wird ein Unkostenbeitrag von 20,– EUR erhoben.

Wie im letzten Jahr erfolgt die verbindliche Anmeldung per Überweisung der Gebühr auf unser Vereinskonto IBAN: DE13662500300030324651. Verwendungszweck Retterpacken 2020, Name, Vorname, E-Mailadresse.

Die Anzahl der zu packenden Rettungen ist auf 25 begrenzt. Bei mehr eingehenden Anmeldungen führen wir eine Warteliste.

Sollten mehr Überweisungen eingehen, als Rettungen gepackt werden können, überweisen wir die Teilnahmegebühr selbstverständlich zurück.

Sobald die Anzahl von 25 Anmeldungen erreicht ist, wird dies hier veröffentlicht.

Bei Abmeldung vom Training bis 22.02.2020 werden 10,– € zurück erstattet. Bei späterer Abmeldung entfällt die Rückerstattung.

Bitte erscheint nur zum Training wenn euch die Anmeldung per E-Mail bestätigt wurde.

Für Fragen stehe ich unter der E-Mailadresse “alois.frietsch@schwarzwaldgeier.de” gerne zur Verfügung.

Merkurbergbahn bis Anfang April geschlossen

Die Merkurbergbahn wird umgebaut und ist erst Anfang April wieder verfügbar. Zum Trost zeigt uns der mehrfache deutsche Meister Achim Joos am 21. Februar mit einem Vortrag zum Thema Hike&Fly, wie man das beste daraus macht.

Retterwerfen und -packen 2020

Am Samstag, den 07.03.2020 findet unser Retterwurftraining mit mehrfachem Retterwerfen und anschließendem Packen statt.

Das Training ist von 9:00 bis 14:00 Uhr in der Sporthalle in Bischweier.

Gepackt werden können Rundkappen, Doppelkappen, Kreuzkappen und Sevenup.

Nicht gepackt werden können lenkbare Rettungen und Yeti Cross. Diese Rettungen bitte nicht anmelden.

Pro Rettung wird ein Unkostenbeitrag von 20,– EUR erhoben.

Wie im letzten Jahr erfolgt die verbindliche Anmeldung per Überweisung der Gebühr auf unser Vereinskonto IBAN: DE13662500300030324651. Verwendungszweck Retterpacken 2020, Name, Vorname, E-Mailadresse.

Die Anzahl der zu packenden Rettungen ist auf 25 begrenzt. Bei mehr eingehenden Anmeldungen führen wir eine Warteliste.

Sollten mehr Überweisungen eingehen, als Rettungen gepackt werden können, überweisen wir die Teilnahmegebühr selbstverständlich zurück.

Sobald die Anzahl von 25 Anmeldungen erreicht ist, wird dies hier veröffentlicht.

Bei Abmeldung vom Training bis 22.02.2020 werden 10,– € zurück erstattet. Bei späterer Abmeldung entfällt die Rückerstattung.

Bitte erscheint nur zum Training wenn euch die Anmeldung per E-Mail bestätigt wurde.

Für Fragen stehe ich unter der E-Mailadresse “alois.frietsch@schwarzwaldgeier.de” gerne zur Verfügung.

Die glorreichen Siebzehn!

Mega Einsatz, mega Motivation, mega Ergebnis – der Arbeitseinsatz vom Samstag, 23. November 2019, hat das Zeug in die Vereinsgeschichte einzugehen. Recht kurzfristig anberaumt, konnten es doch 17 engagierte Geier möglich machen, an den Berg zu kommen, um diesem ihren Stempel aufzudrücken. Ein Arbeitseinsatz, der vor Energie geradezu sprühte.

Eigeninitiative und Teamgeist gingen dermaßen gut Hand in Hand, dass Einsatz-Dirigent Werner “the axe” Axtmann nur initiierend und lenkend eingreifen brauchte und sich daneben selbst mit aller ihm ureigenen Energie ins Unterholz stürzen konnte. Von ebendiesem gibt es nach dem Arbeitseinsatz nur noch das nötigste. Die glorreichen 17 (auf dem Bild plus Fotograf nur 14, weil es schon spät war und der ein oder andere noch weiteren Verpflichtungen nachkommen musste) gingen mit Motorsägen, Motorsensen, Heckenscheren und allem was irgendwie Kraft in sinnvolle Bahnen zu lenken im Stande war auf Gestrüpp und Geäst los. Das Ergebnis: sensationell! Ein Startplatz in seiner ganzen Breite und Tiefe sauber und blitzblank geputzt, unser Elektrozaun frei von jeglichem störenden Grün und vor allem der Waldbereich unter unserem Starplatz West ist jetzt wieder zwischen den Bäumen begehbar, so dass im Fall des ungewollten Fallens Retter sowohl von oben als auch vom Weg unterhalb guten und schnellen Zugang haben.

Und das alles bei einer wunderbar harmonischen und gemeinschaftlichen Stimmung, bei der man sich einfach rundum wohlfühlen musste. An Tagen wie diesen weiß und spürt man, dass man genau zur richtigen Zeit mit den richtigen Menschen am richtigen Ort ist!

Großes Dankeschön an alle Mit-Arbeiter!
Großes Dankeschön an Arbeitseinsatz-Dirigent und -Solist zugleich Werner Axtmann!
Dankeschön aber auch an all diejenigen, für die es zu kurzfristig war und die ansonsten gerne mitgeholfen hätten. Es werden sich alternative Einsatzmöglichkeiten finden 😉 .


Und hier noch ein paar Impressionen.

Annecy 2020

Annecy c’est beau la vie … Nach langer Pause werden wir in 2020 wieder eine Ausfahrt nach Annecy organisieren. Eine Ausfahrt, die eine Ausfahrt ist, aber auch mehr. Wir nennen das Projekt „Annecy 2020“ und es besteht aus drei Bausteinen:

• Rahmen:     1 Woche freies Fliegen

• Kern:           4 Tage Kompakt-Ausfahrt

• Option:       7 Tage Sicherheitstraining 
                       (ggf. noch ein weiteres, verkürztes SIT)

Mit „Annecy 2020“ schaffen wir für die Mitglieder des Gleitschirmverein Baden e.V. den funktionalen Rahmen für eine Woche individueller fliegerischer Freiheit mit dem Kern-Angebot einer 4-tägigen gemeinschaftlichen Vereinsausfahrt und der Option auf ein 7-tägiges Sicherheitstraining. Das bietet viele Möglichkeiten der persönlichen Ausgestaltung, verlangt aber auch ein gewisses Maß an Selbstorganisation. Den organisatorischen Gesamtrahmen übernehmen Marc Herling und Ralf Baumann, die zusammen auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen (vorstand@schwarzwaldgeier.de).

—————————————————

Info im Detail 

Flugwoche Annecy: Vom 6. bis zum 14. Juni 2020 sind Geier in Annecy vor Ort – erst mal nicht mehr und nicht weniger. Das ist eine Art Minimal-Konsens für gemeinschaftliches Vereins-Fliegen: Absolute Freiheit mit dem Wissen, dass man nicht ganz allein ist, wenn man es nicht sein will.

Kompakt-Ausfahrt Annecy: Vom 11. bis 14. Juni 2020 (Fronleichnam) sind wir als Vereinsausfahrt vor Ort – Gemeinschaftserlebnis: Hossa! Hierzu mieten wir für die Anfahrt nach Annecy und Auffahrt zu den Startplätzen Fahrzeuge an, je nachdem wie viele Geier sich für diesen Zeitraum anmelden. Die Kosten der Fahrzeuge werden auf die Teilnehmer zum Selbstkostenpreis umgelegt.

Sicherheitstraining Annecy: Vom 6. bis 13. Juni besteht die Möglichkeit für GSV-Mitglieder an einem Sicherheitstraining bei Glidezeit (Willi Grau) teilzunehmen zum GSV-Preis von 650,- Euro statt regulär 695,- Euro. Wir haben hierfür ein Kontingent von 8 Plätzen reserviert. Die Buchungen bei Glidezeit führen die TN selbst durch. Wir sind zurzeit noch in Gesprächen mit einem weiteren Anbieter, evtl. ergibt sich daraus noch die Möglichkeit eines verkürzten, 3-4-tägigen Sicherheitstrainings.

Unterkünfte Annecy: Beim Camping la Nublière kündigen wir ein Kontingent von Besuchern an, die Buchungen führen die TN selbst durch (https://www.campeole.de/camping/haute-savoie/la-nubliere-doussard)

—————————————————

Was wir von Dir brauchen:

Teilnahme Sicherheitstraining: Wer schon mit großer Bestimmtheit weiß, dass er daran teilnehmen will (6.-13.6.2020) und kann, bitte bis Freitag, 29. November 2019 Info an vorstand@schwarzwaldgeier.de.

Teilnahme Kompakt-Ausfahrt: Wer an der Kompakt-Ausfahrt teilnehmen möchte (11.-14.6.2020), bitte bis 21. Februar 2020 Info an vorstand@schwarzwaldgeier.de

Flugwoche Annecy: Wer gerne unabhängig in der Woche vom 6. bis 14. Juni 2020 in Annecy vor Ort sein will, sich aber trotzdem ab und zu oder ganz und gar unter Geiern wohlfühlt und mit diesen in Kontakt stehen möchte, bitte bis Anfang Juni 2020 Info an vorstand@schwarzwaldgeier.de – wir nehmen Dich dann in unseren Info-Verteiler „Annecy 2020“ auf.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme, auf viele Teilnehmer insgesamt und so richtig, richtig schöne Flugtage in einem der schönsten Fluggebiete Europas.

Timo Steinbach: “Annecy Anfang Juni. Für mich mein Bild des Jahres, da Annecy für mich das erste Mal Strecke schnuppern bedeutet hat.”