Blog-Beiträge zu Streckenflügen und Ausfahrten

Ein bestelltes Hoch – Newcomer Challenge Greifenburg

Die Newcomer Challenge in Greifenburg (16.06.-21.06.), Sommer, Sonne und fliegen satt. Auch Teufelsflieger und Geier konnten kräftig mitmischen.

Schon Wochen zuvor ging das Wetterbangen mit Blick auf Österreich los. Regen, Gewitter, Nordföhn, eine Woche nach der anderen und keine Besserung zum anvisierten Zeitraum in Sicht. Zum Glück stellte sich dann doch überraschenderweise zu Beginn der Wettkampfwoche ein Hoch ein, das wir alle mit Genuss bestens nutzen konnten.

An fünf Wettkampftagen gab es jeweils einen Task, so konnten wir die ganze Woche ununterbrochen fliegen, nur die letzte Aufgabe musste wegen Überentwicklung vorzeitig beendet werden. Mit dem ersten Task hatte sich das Wettkampfkomitee vllt. etwas übernommen, zumal noch Neulinge dabei waren, die erst mit der Technik klarkommen mussten. Ziel von Task eins waren etwa 65 km und die Bedingungen fantastisch. In Summe war alles hervorragend organisiert und die Veranstalter leisteten durchweg einen tollen Job und sorgten für eine optimale Betreuung.

Das allgemeine Level war recht hoch, die Motivation und Bereitschaft noch höher. Aus jedem Debriefing konnte viel über Wetter und Gelände gelernt werden; Liga Piloten haben dann doch noch mal einen anderen Blick und Horizont. Gemeinsame Gespräche und ein reger Austausch führten fast immer zu neuen Impulsen und erweiterten den eigenen Blickwinkel.

Ich kann jedem Flugbegeisterten nur empfehlen, diese Erfahrung einmal zu machen. Man kann unheimlich viel lernen und bekommt einen guten Einblick in eine weitere Sparte des Gleitschirmfliegens.

Das finale Ranking findet ihr hier

https://www.dhv.de/fileadmin/user_upload/files/2018/06/NCC_Greifenburg_PG/Overall.html

Der offizielle Bericht vom Event ist hier

https://www.dhv.de/piloteninfos/wettbewerb-sport/gleitschirm-szene/live-berichte/newcomer-challenge-greifenburg-2018/

 

Und hier ein paar Eindrücke vom Event

Merkur XC Open: Grillen und Siegerehrung am Sonntag Abend

Liebe Piloten,

das Merkur XC-Open geht zu Ende. Es wurden viele schöne Strecken geflogen, darunter ein neuer Rekord in südliche Richtung. Thomas Hartenbach flog knapp bis zum Belchen, machte dort kehrt, und landete bei Freiburg. Damit liegt er natürlich in Führung. Spannend bleibt es trotzdem: Samstag und Sonntag fließen noch in die Wertung ein, und gerade der Sonntag verspricht nach aktueller Prognose schöne Flüge.

Wir möchten das XC-Open am Sonntag bei gemütlichem Grillen ausklingen lassen. Auch die Siegerehrung steht an. Vorsicht: Es kann spät werden, da wir möglicherweise warten müssen, bis alle Teilnehmer nach dem letzten Streckenflug zurückgekehrt sind.

Natürlich sind auch Nicht-Teilnehmer herzlich willkommen – wir bitten um Grillgut- und/oder Salatspenden 😉

Wo: Am Merkur Landeplatz West
Wann: Sonntag, 10. Juni.
Grillen ab ca. 19:00 Uhr. Siegerehrung sobald möglich – es kann spät werden. Und spannend!

Alle XC-Open-Piloten bitte ich, an diesem Tag ein Handy mitzunehmen, und sich bei der Landung kurz zu melden.

Liebe Grüße
Sebastian mit Marco und Sandor

 

Finales Ranking

Merkur XC Open 2018: Aktuelles Ranking

Hallo zusammen, hier das finale Ranking. Vielen Dank an die tollen Pilotinnen und Piloten, ein wirklich schöner Abschlusstag mit Grillen und Siegerehrung, Glückwunsch an den Gewinner, Bericht folgt!

Bis bald wieder am Berg! Euer Orga Team, Sebastian, Marco und Sandor

 

ENTWICKLUNG

 

 

Merkur XC Open 2018: Teilnehmer und Ranking

Merkur XC Open 2018: Teilnehmer und Ranking

Liebe Piloten, die Merkur XC Open laufen nun seit drei Tagen und die ersten Flügen konnten erfolgreich absolviert werden.
Das Wetter macht es momentan noch spannend, aber die Aussichten ab Mitte kommender Woche sind gut und wir freuen uns auf einen spannenden Wettkampfverlauf.

Eine Tabelle mit Teilnehmern und aktuellem Ranking ist erstellt und es ist das Ziel diese hier wöchentlich zu aktualisieren. Bei größeren Flügen versuchen wir auch eine kurzfristige Aktualisierung.

 

Somit bleibt uns noch allen einen weiterhin erfolgreichen und sicheren Wettkampf zu wünschen!

Euer Orga-Team,
Sebastian und Sandor

 

 

Merkur XC Open 2018: Infos und Zeitplan

Liebe Piloten,

bald geht es los, ab Donnerstag (Himmelfahrt…) darf geflogen werden! Hier nochmal die wichtigsten Infos:

Modus:

Im Wettkampfzeitraum (10. Mai bis 10. Juni) fliegt ihr vom Merkur aus Strecken – freie Strecken und Dreiecke, jeweils nach DHV-XC-Definition. Eure eine beste freie Strecke und euer eines bestes Dreieck landen am Ende in der Wertung und ergeben eure Gesamtpunktzahl. Wann im Wettkampfzeitraum ihr das fliegt, bleibt euch überlassen. Nutzt Brückentage – Mai und Juni haben wir nicht nur wegen des guten Wetters ausgesucht. So habt ihr gute Chancen, die richtigen Tage zu erwischen.

Maßgeblich ist immer die DHV-XC-Punktzahl, d.h. ein FAI-Dreieck bringt mehr Punkte als ein flaches Dreieck, aber ist natürlich schwieriger zu fliegen. Dreiecke am Merkur sind nicht leicht, daher fallen vermutlich auch kleine “Dreiecke” wie Fremersberg und zurück ins Gewicht.

Falls ihr kein Dreieck fliegt, kann auch ein anderer Flug herhalten – jeder Flug hat einen kleinen Dreiecksanteil, auch wenn die freie Strecke eigentlich mehr Punkte brächte.

Flüge mit Luftraumverletzungen können nicht gewertet werden, falls ihr also irgendwo reinfliegt, brauchen wir eine plausible Erklärung. Bitte meidet auch die Badener Wand am Battert, damit wir mit Naturschützern nicht ins Gehege kommen.

Einreichen:

Einfach per DHV XC hochladen. Wir werten zum Ende des Wettkampfzeitraums selbst nach bestem Wissen und Gewissen aus, aber bitte weist uns sicherheitshalber per Mail auf Flüge hin, damit nichts untergeht.

Rahmenprogramm:

Siegerehrung mit Grillen am Landeplatz – genaue Zeit wird rechtzeitig bekanntgegeben. Wenn das Wetter mitspielt, nutzen wir dafür den Abend des letzten Wertungstags.

Gemeinsam fliegen:

Strecken fliegt man am besten gemeinsam. Sprecht euch über die Pinnwand ab. Gerne für Fahrgemeinschaften, Wettertipps usw. nutzen.

Nordost:

Wer noch eine Einweisung für Nordost braucht, schreibt uns bitte kurz.

Anmeldung und Startgeld:
Ihr könnt euch noch bis zum 9.5. per Mail an xcopen@schwarzwaldgeier.de anmelden.
Bitte überweist die 30 Euro Startgeld auf das Konto des GSV Baden, Verwendungszweck “XC Open 2018”.

GSV Baden
IBAN: DE13662500300030324651
BIC: SOLADES1BAD
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau.

Wir werden dieses Geld in Sachpreise investieren und versuchen, für jeden etwas nützliches zu finden. Achtung: Es wird nichts dabei sein, das es Wert wäre, beim Fliegen die Gesundheit aufs Spiel zu setzen 😉

Bis bald am Berg!

Sandor und Sebastian

Merkur XC Open 2018

Liebe Freunde der Streckenfliegerei und alle, die es noch werden möchten. In diesem Jahr findet wieder die XC-OPEN am Merkur statt.
Wir werden die guten Tage nutzen um gemeinsam fliegen zu gehen, unsere eigenen Herausforderungen zu meistern und miteinander den Spaß am Streckenfliegen teilen.

In diesem Jahr wird die XC OPEN vom 10. Mai bis zum 10. Juni stattfinden. Weiterlesen

Blog: Jonas beim PWC Disentis – Wetterpech und Rückblick

Jonas berichtet täglich von seinem ersten PWC (Paragliding World Cup). Nach einem tollen Start ist der Wettkampf leider vom Wetterpech verfolgt. Interessante Einblicke in die Veranstaltung und ein Rückblick auf den ersten Task gibt es trotzdem.

Weiterlesen

Blog: Jonas beim PWC Disentis – One-Way ins Prättigau

Jonas berichtet täglich von seinem ersten PWC (Paragliding World Cup). Den ersten Task konnte er mit einem hervorragendem 16. Platz Overall und damit als bester Deutscher abschließen. Herzlichen Glückwunsch! Hier der Bericht. Weiterlesen

Jonas beim Paragliding World Cup Disentis – Anreise und Briefing

Jonas Böttcher fliegt zum ersten Mal bei einem Paragliding World Cup mit. Ein täglich aktualisierter Blog aus der Schweiz. Weiterlesen

Palz Alsace Open am Treh: Schöne Strecken, und wieder was gelernt.

Bei Wettkämpfen stellt sich meist die Frage: Lohnt es sich, hinzufahren? Düse ich sechs Stunden in die Alpen, um dann die meiste Zeit im Regen zu campen, oder wird das Wetter halten? Diesmal fällt die Entscheidung doch etwas leichter.