Geier-Nachrichten

Testival PHI jetzt am Sonntag

Aktualisiert: Das PHI-Testival findet wetterbedingt Sonntag, den 26. Mai 2019 statt. Benni von PHI ist ab 11 Uhr für euch mit der kompletten PHI-Schirmpalette zum Ausleihen und Austesten am Merkur Landeplatz West vor Ort.

Der neue Stern am Gleitschirmhimmel heißt PHI. Von Papesh entwickelt, von Küng getestet sollen die Schirme besonders sicher und gleichzeitig leistungsstark sein. Am 26. Mai 2019 könnt ihr das selbst herausfinden. Beim PHI-Testival am Merkur sind alle Schirme am Start und können ausgiebig gestestet werden. Daneben bieten sich viele Gelegenheiten zum fachlichen Austausch.

Zu einem gscheiten Testival gehört natürlich auch ein Grillfest – auch das gibts. Für Grillsachen ist gesorgt, Salat- und Kuchenspenden sind äußerst willkommen. Also: Ran ans Grünzeug, machen, anmachen, mitmachen. DANKEEE 🙂

Veranstaltet wird das Testival von unserer Neu-Geierin Anke Thede.

Mega-Einweisung auf Nordost

Wie auf dem Foto sieht es auf unserem Nordost-Startplatz nur selten aus. So viele Menschen kennt man sonst nur von Sonntagen am Weststartplatz. Das Besondere an diesem Bild: Es sind alles Piloten. Rund 50 an der Zahl! Am 16. Mai 2019 haben sie teils echt weite Wege auf sich genommen, um von Sandor Nusser und Sebastian Schmied die heiß begehrte Nordost-Einweisung zu erhalten. Zuerst NO-Landeplatz ansehen, dann West-LP und anschließend hoch auf den NO-Startplatz. Alles in allem hat das gut eineinhalb Stunden gedauert. Dafür kennen jetzt alle die besonderen Anforderungen unserer NO-Merkurseite. Einige konnten auch schon ihre ersten Flüge machen.

Wir wünschen euch in Zukunft gute Flüge am Merkur auf West und Nordost! Ganz großes Dankeschön an Sebastian Schmied und Sandor Nusser für die aufwändige Einweisung!

Merkur XC Open 2019 Siegerehrung und Ranking

Merkur XC Open 2019: Siegerehrung 29.06./30.06. und Ranking

Die Siegerehrung findet am 29.06. oder 30.06. je nach Witterung statt.  An diesem Wochenende ist auch ein BGD-Testival geplant, es ist also was geboten.

Wir freuen uns hier, wie auch beim Wettkampf, auf eure rege Teilnahme. Für Essen und Getränke ist gesorgt, wir sind aber auch immer über Salat- oder Kuchenspenden dankbar.

Wir wünschen weiterhin eine gute Zeit und always happy landing!
Sandor & Sebastian

Endergebnis 09.06.2019

Update 02.06.2019

Update 01.06.2019

Update 31.05.2019

Update 30.05.2019

Update 26.05.2019

Update 23.05.2019

Update 19.05.2019

Update 18.05.2019

Update 17.05.2019

Update 16.05.2019

Update 13.05.2019

Update 12.05.2019

Rofan Ausfahrt 29.09.-03.10.2019: Jetzt anmelden!

Wir schreiben Tradition auch in diesem Jahr wieder groß: Die Rofan Ausfahrt findet zum … lasst mich nachdenken … weiß nicht mehr genau, sagen wir präzise zum zig-sten mal statt. Wer dabei sein mag beim gemütlichen Saison-Ausklang hoch über dem Achensee, kann sich jetzt am besten gleich anmelden. First come, first serve – die Plätze sind begrenzt! Los geht’s!

Und hier die wichtigsten Rahmendaten und Informationen:

Unterkunft: Erfurter Hütte (DAV Sektion Ettlingen) bei Maurach am Achensee

Anreise in Fahrgemeinschaften.

Auffahrt zur Hütte mit Rofanseilbahn(Achtung: Letzte Auffahrt 17:00 Uhr)

Kosten für Übernachtung  

Im Zimmer      DAV Mitglieder / Nichtmitglieder € 14,-  / 26,-    pro Person/Nacht
Im Lager         DAV Mitglieder / Nichtmitglieder € 10,- / 20,-     pro Person/Nacht

Bei Anmeldung werden  € 50,-  eingezogen. Die Anzahlung verfällt bei Rücktritt nach 22.09.2019

Das Wetter ist wie immer schön und damit kein Rücktrittsgrund!

Anmeldung bis  02.09.  bei Martin Gabi
mga11@arcor.de   Betreff: Rofan

Info

Mail oder  Tel. 0152 0160 1072  

Max. Teilnehmerzahl ca. 15

Mitnehmen:
Leichter Schlafsack, Kopfkissenbezug, geeignete Bekleidung (wir sind im Hochgebirge).

Die Hütte ist voll bewirtschaftet.

Unser Hüttenwirt Reimund pflegt eine hervorragende Küche.

Nützliche Links:

www.erfurterhuette.at/

https://www.dav-ettlingen.de/index.php?id=453
http://www.rofanseilbahn.at/sommer/
www.karwendel-bergbahn.at/ 
www.gleitschirmschule-achensee.at/

Bis bald,

Martin Gabi

Testival BGD am 29. Juni

Am Samstag, den 29. Juni 2019, findet das Bruce Goldsmith Design Testival (BGD) am Merkur statt. Buntes Tuch hoch in der Luft über Baden-Baden, schönes Fest zum ausgiebigen Testen, nette Leute, gutes Wetter und ein schönes Grillfest – ein perfekter Tag zum Gleitschirmfliegen und allem was dazu gehört. Organisiert wird das Testival von Marc Kadalla und Susanne Herold.

WieWas gut werden soll braucht helfenden Hände – wir freuen uns über alles, was kulinarisch zum Gelingen des Testivals beiträgt, z.B. Kaffee und Kuchen, Salate usw. Für Grillgut ist gesorgt.

Dann freuen wir uns auf euer Kommen.

Böenwalze wie im Bilderbuch

So schaut ne richtig fette Böenwalze aus – zufällig am 24. April 2019 auf unserer Website gesehen und mal nen Screenshot gemacht. Brutales Teil – man sieht zuerst schön “die Ruhe vor dem Sturm” und dann die Windwand. Bester Beweis dafür, dass der Winter vorüber und das Frühjahr angekommen ist. Damit ist viel Spaß, aber auch Verantwortung verbunden – euch selbst und auch unserer Fliegergemeinschaft gegenüber. Die Unfälle in 2017 mit den drei Bahnstillständen sind immer noch präsent – in der Öffentlichkeit, aber vor allem in den zuständigen Stellen der Ämter.

Wir müssen aufpassen, dass Unfälle in ähnlicher Größenordnung möglichst nicht mehr geschehen – klar, wir betreiben einen Freiluftsport im wahrsten Sinn des Wortes und jedem kann immer etwas passieren – das können wir nicht ausschließen, sonst dürften wir nicht mehr an den Start gehen. Und verglichen mit anderen Sportarten wie Motorradfahren, passiert beim Gleitschirmfliegen echt wenig – allein im Regierunspräsidium Freiburg kam es am Osterwochenende zu zahlreichen schweren und auch tödlichen Unfällen von Zweiradfahrern.

Unsere besondere Situation: Wir betreiben unseren wunderbaren Sport nun einmal über Baden-Baden quasi auf einer Bühne vor einem echt großen Publikum. Wenn bei uns etwas passiert, wirkt das gleich viel größer, schlägt höhere Wellen und zieht gravierendere Konsequenzen nach sich.

Also bitte: Habt sehr viel Spaß am Gleitschirmfliegen am Merkur und passt dabei auf euch und auf unsere Fliegergemeinschaft auf! Jeder von uns hält die Zukunft unser Gemeinschaft und unseres tollen Fluggeländes in seinen Händen.

Ein erstes unschönes Ereignis, das glücklicherweise nicht zu einem Unfall geführt hat, durften wir vom Vorstand und unzählige Kinder und erwachsene Besucher am Ostersamstag beim Osterevent der Stadtwerke Baden-Baden beobachten. Ein einziger Pilot ist an diesem Tag bei zeitweise 40er Böen aus NO gestartet und eine halbe Stunde geflogen. Wir durften einen sagenhaft schlechten Start beobachten, gefolgt von so vielen Klappern, dass wir aufgehört haben mitzuzählen und auch nachdem der Pilot die Ohren angelegt hatte, ging es munter in die Höhe. Vielleicht denkt so jemand mal in Zukunft daran, dass er an so einem Tag vor einem mehrtausendköpfigen Publikum mit einem Unfall einen unvorstellbar großen Schaden an unserer Fliegergemeinschaft und an unserem Sport als Ganzes anrichten kann und handelt dementsprechend verantwortungsvoll – nicht zuletzt natürlich auch für die eigene Gesundheit.

Osterevent voller Erfolg!

Unser Osterevent zusammen mit den Stadtwerken Baden-Baden war der Renner! Beim großen Ostereiersuchen haben uns kleine und große Osterhasen unsere 600 Lose (zu je 2,-) innerhalb von nur knapp drei Stunden förmlich aus den Händen gerissen. Die Preise, besorgt von Dieter Fahrner, waren auch äußerst attraktiv. Von einfachen Schokoladenhasen verschiedenster Größenordnung über kleine und große Plüschhasen bis hin zum Mega-Schoko-Langohr reichte unser Osterangebot. Hauptpreise waren drei Tandemflüge von Marc Kadalla.

Unser Team war klein, aber fein: Michael Wagner, Stefan Gutmann, Marc Kadalla, Martin Gabi, Werner Axtmann, Ralf Baumann. Besonders Großes Dankeschön geht an Michael Wagner für seine Soundanlage und das leckere Wok-Essen nach getaner Arbeit. Neben den guten Einnahmen und der positiven Öffentlichkeitswirksamkeit für unseren Verein hat die Veranstaltung, an der wir zum dritten Mal in Folge teilnehmen konnten, unser ohnehin schon sehr gutes Verhältnis zu den Mitarbeiter*innen der Stadtwerke Baden-Baden weiter gefestigt.

Anstrengend wars – weil leider so wenige Helfer dabei waren und Pausen so nicht machbar waren – aber schön wars! Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitet und wir werden nächstes Jahr wieder mit von der Partie sein. Übrigens waren die Stadwerke schon 2018 so von Martin Gabis Stand-Moderation angetan, dass sie ihn in diesem Jahr gleich als Moderator für die gesamte Ostereiersuchaktion auf dem Merkur engagierten. Wie er bei seiner Moderation treffend bemerkte, sieht so eine echte “Symbiose” aus!

Merkur XC Open 2019

Liebe Piloten,

bald geht es los, ab dem 13.05. darf für die Merkur XC Open geflogen werden! Hier nochmal die wichtigsten Infos:

Modus

Im Wettkampfzeitraum (13. Mai bis 07. Juni) fliegt ihr vom Merkur aus Strecken – freie Strecken und Dreiecke, jeweils nach DHV-XC-Definition. Eure eine beste freie Strecke und euer eines bestes Dreieck landen am Ende in der Wertung und ergeben eure Gesamtpunktzahl. Wann im Wettkampfzeitraum ihr das fliegt, bleibt euch überlassen.

Maßgeblich ist immer die DHV-XC-Punktzahl, d.h. ein FAI-Dreieck bringt mehr Punkte als ein flaches Dreieck, aber ist natürlich schwieriger zu fliegen. Dreiecke am Merkur sind nicht leicht, daher fallen vermutlich auch kleine “Dreiecke” wie Fremersberg und zurück ins Gewicht.

Falls ihr kein Dreieck fliegt, kann auch ein anderer Flug herhalten – jeder Flug hat einen kleinen Dreiecksanteil, auch wenn die freie Strecke eigentlich mehr Punkte brächte.

Flüge mit Luftraumverletzungen können nicht gewertet werden, falls ihr also irgendwo reinfliegt, brauchen wir eine plausible Erklärung. Bitte meidet auch die Badener Wand am Battert, damit wir mit Naturschützern nicht ins Gehege kommen.

Einreichen

Einfach per DHV XC hochladen. Wir werten zum Ende des Wettkampfzeitraums selbst nach bestem Wissen und Gewissen aus, aber bitte weist uns sicherheitshalber per Mail auf Flüge hin, damit nichts untergeht.

Rahmenprogramm

Siegerehrung mit Grillen am Landeplatz – genaue Zeit wird rechtzeitig bekanntgegeben, Tendenz aktuell 08.06./09.06.

Gemeinsam fliegen

Strecken fliegt man am besten gemeinsam. Sprecht euch über die Pinnwand ab. Gerne für Fahrgemeinschaften, Wettertipps usw. nutzen.

Nordost

Wer noch eine Einweisung für Nordost braucht, schreibt uns bitte kurz.

Anmeldung und Startgeld
Ihr könnt euch noch bis zum 12.5. per Mail an xcopen@schwarzwaldgeier.de anmelden.
Bitte überweist die 20 Euro Startgeld auf das Konto des GSV Baden, Verwendungszweck “XC Open 2019”, der Anmeldebetrag für Studenten beträgt 10 Euro.

GSV Baden
IBAN: DE13662500300030324651
BIC: SOLADES1BAD
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau.

Wir werden dieses Geld in Sachpreise investieren. Geehrt werden die ersten fünf Plätze.

Haftungsausschluss
Alle Teilnehmer fliegen auf eigene Gefahr, der Verein übernimmt keine Haftung. Mit Anmeldung und Teilnahme ist automatisch das Einverständnis zu dieser Regelung gegeben.

Achtung: Es wird nichts dabei sein, das es Wert wäre, beim Fliegen die Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Bis bald am Berg!

Sandor und Sebastian

Startplatz West ist wieder frei

Der Baukran ist wieder weg und damit ist unser Startplatz West ab sofort auch unter der Woche wieder freigegeben. Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Thermik-Saison.

Tragt Verantwortung: Habt viel Spaß und tolle Flüge und seid bitte auch vorsichtig: Denkt daran, dass jeder Unfall für den Betroffenen schlimm ist, sich darüber hinaus aber auch negativ auf unser Fluggebiet und damit auf unsere Piloten-Gemeinschaft auswirkt. Wenn beispielsweise noch einmal die Bahn im Zusammenhang mit einem Gleitschirm stillsteht, kann mit größter Wahrscheinlichkeit jeder von uns ein Jahresticket in einem unserer Nachbarvereine lösen …

Schützt das Fluggebiet: Bitte werft jetzt Anfang der Saison nochmal einen Blick in unsere Flugbetriebsordnung und auf unsere aktuellen Webseitenbeiträge. Beispielsweise haben wir einen freiwillig temporär gesperrten Luftraum über der Badener Wand am Battert, der noch bis Ende Juni dauert. Die Badner Wand ist vom alten Schloss aus gesehen die erste große Felswand. Derjenige, der letztens sicherlich verdient freudig (es sei gegönnt) längs über den Battert geflogen ist, denkt beim nächsten Anflug bitte daran – und jeder andere vorher auch! Uns droht zurzeit ohnehin im schlechtesten Fall eine vollständige Sperrung des Luftraums überm Battert aufgrund einer neuen Bannwaldverordnung – wir verteidigen unseren Luftraum zwar mit allen Mitteln und in enger Zusammenarbeit mit dem DHV – aber zusätzlichen Widerstand wollen wir nicht provozieren.

An alle Gastflieger: Wir werden in diesem Jahr mit Wiederinbetriebnahme der Merkurbergbahn verstärkt die Tagesmitgliedschaften kontrollieren. Wer keine mit sich führt, wird zuerst verwarnt und beim erneuten Verstoß mit einem Flugverbot am Merkur belegt.

DANKE UND GUTE FLÜGE.

P.S. Danke Ingo für die Info zum Kran!

Ostereiersuche unter Geiern


Mach mit beim Geier-Ostereinsatz auf dem Merkur am Samstag, den 20. April 2019. Dort sind wir Schwarzwaldgeier mit unserem Stand und einer tollen Tombola Teil des großen Ostereiersuchens der Stadtwerke Baden-Baden.

Wir treffen uns um 9:00 Uhr an der Talstation und dann gehts mit PKW und Bahn (fährt dann wieder!) hoch auf den Berg. WICHTIG: Aufgrund des großen Besucherandrangs ist die Auffahrt mit Gleitschirm in der Bergbahn zwischen 10 und 15 Uhr nicht gestattet!

Oben angekommen, bauen wir unseren Stand auf, drappieren viele schöne Preise, verkaufen Lose und drehen das Glücksrad. Martin Gabi moderiert das Event mit der Profi-PA von Michael Wagner und zum ersten Mal auf Anfrage der Stadtwerke auch deren Ostereiersuche.
Essen und Trinken gibts natürlich auch. Das Wetter soll schön werden, vielleicht kann man auch fliegen und so den vielen kleinen und großen Kindern noch mehr Freude bereiten.

Wer kommen und helfen mag – ein Stündchen Standdienst ist auch schon was! – bitte einfach kurz ins Kommentarfeld eintragen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und vielen Dank schon mal fürs Mitmachen!