Geier-Nachrichten

Viel Spaß und wertvolle Erkenntnisse beim Merkur-Starttraining

Ist der typische Merkurstart noch zu verbessern? Wird der typische Merkurstart in naher Zukunft in die DHV-Lehrbücher aufgenommen – vielleicht sogar international anerkannt? Und: Gibt es den typischen Merkurstart überhaupt? Zehn wissbegierige Geier haben sich mit der ersten Bahn am Sonntag, den 11. August auf den Merkur begeben, um es unter fachkundiger Anleitung von Sandor Nusser herauszufinden und überhaupt viel darüber zu erfahren, wie wir unsere Starttechnik weiter optimieren können. Mittels Video-Analyse hat Sandor nach einer theoretischen Einführung in die Pros und Contras von mindestens zwei bis drei gängigen Starttechniken – vorwärts, rückwärts, seitwärts step – unsere konzentrierten Startversuche aufgenommen, um sie anschließend in Slowmotion-Videosequenzen mit uns zu besprechen.

War echt klasse einmal zu sehen wie eine subjektiv als ausgedehnt empfunde Stabilisierungsphase in Echtzeit dann doch immerhin noch einige Sekundenbruchteile dauerte – zugegeben, wir hatten Nullwind von vorne und dafür waren die Starts durch die Bank echt gut. Was wir fast alle zu früh gemacht haben war, uns nach dem Start ins Gurtzeug zu setzen. Da denkt man man wäre schon zig Meter vom Berg weg und dann ist man doch noch dicht überm Grün und sitzt schon anstatt sich sicher erst mal ein paar Höhenmeter unterm Po zu verschaffen.

Das Ganze hat total viel Spaß gemacht und wir haben in der Videoanalyse richtig was gelernt. Wann hat man schon mal die Gelegenheit von außen den eigenen Start zu sehen und dann auch noch in Slowmotion. Nach der wetterbedingten Absage des mit Planet Para in großem Maßstab geplanten Start- und Landetrainings am Wochenende zuvor, war das von Sandor organisierte und durchgeführte Starttraining light super gut und viel mehr als “nur” ein Ersatz! Danke Sandor!

Ach ja, da war ja noch die Frage nach dem typischen Merkurstart: Hoch-rum-raus – für Nullwind wie wir ihn hatten und unseren bewährt kurzen und steilen Starthang durchaus geeignet. Bei mehr Wind üben wir dann demnächst das mit dem Schirm-über-einem-halten und so stabilisieren bevor man sich ausdreht – was auch immer das sein soll – wir finden es heraus 😉 . Vielleicht klappts ja auch noch mit einem großen Start- und Landetraining in diesem Jahr. Wir werden sehen und freuen uns darauf!

Und hier noch ein paar Impressionen:

Merkur Start-/Landetraining light 11.08.2019

Hallo, ich biete am kommenden Sonntag eine kleine Version des geplanten Start-/Landetrainings an. Die große Variante mit Planet Para bin ich noch am planen/vereinbaren.

Wer mitmachen möchte, bitte hier anmelden: DOODLE Anmeldung

Die Teilnehmeranzahl ist auf 10 begrenzt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Zeitrahmen 10-13 Uhr.

Treffpunkt an der Merkur Talstation zur gemeinsamen Auffahrt, bitte ein paar Minuten früher da sein.

Erster Start mit Videoaufnahme und anschließender gemeinsamer Analyse auf dem Berg.

Zweiter Start mit learnings und danach frei fliegen.

Teilnahme auf eigene Verantwortung.

Viele Grüße, Sandor

Määääher am Freitag für LP NO gesucht!

Für einen Arbeitseinsatz am Freitag, den 9. August, braucht Werner Axtmann noch 4 des Mähens mächtige Mitmäher. Es geht um die grundsätzliche und merkliche Korrektur der Grashalmlänge am Landeplatz Nordost. Neben Mäherfahrenen sind sebstverständlich auch lernwillige Mäh-Frischlinge willkommen. Nur mit Mäh-Tressen wirds schwierig – aber das hat hier nix zu suchen. Das Mähen, insbesondere das Strecken-Mähen, gilt als ernsthafte Angelegenheit, die Hingabe verlangt und dem Verlangen entsagt.

Los geht’s am 09.08.2019 um 15 Uhr an der Talstation der Merkur-Bergbahn. Dort werden Mann- und Mausschaft sowie Material ge- bzw. erfasst und ab geht’s um den Berg an den Mähort. Wer mitmähen will, bitte hier gleich ins Kommentarfeld eintragen. Määääächtigen Dank!

Spontane Groundhandling Initiative

Hallo zusammen, der Segelflugplatz in Baden Baden Oos stellt uns heute einen Teil seines Fluggeländes für Aufziehübungen zur Verfügung. Seht hier auf der Karte.

Heute wird auch die Flugschule Sky Team Vorort sein und ebenso ein paar Modellflieger, hier gilt es ein miteinander zu finden und sich nicht gegenseitig zu behindern.

Parken erfolgt auf dem offiziellen Parkplatz.

Ich bin ab ca. 10:30 Uhr Vorort und freue mich über eure Teilnahme und vielleicht lässt sich später noch ein Flug am Hausberg machen.

Viele Grüße, Sandor

Wetterstation zur Instandsetzung

Am Mittwoch machten sich Timm und Markus auf zur Expedition auf den Turm zum Check unserer Wetterstation. Der Windrichtungsgeber der Wetterstation hat leider nur noch auf starke Winde reagiert. Es scheint das Lager ist mechanisch beschädigt, auf jeden Fall gibt es erhöhten Widerstand. Die Wetterstation ist nun zur Instandsetzung eingeschickt. Ich hoffe das wir in 1-2 Wochen mit reparierter Wetterstation wieder korrekte Werte haben und die dann vorzugsweise mit 15 km/h aus West 🙂

Hier noch ein paar Bilder der Aktion:

Wetterstation Team


Wer mithelfen möchte kann sich gerne an Timm oder mich wenden.
Happy landings!

Merkur Start-/Landetraining mit Planet Para VERSCHOBEN!!!

DAS EVENT IST WETTERBEDINGT VERSCHOBEN, NEUE TERMIN VORSCHLÄGE KOMMEN

Folgenden Ablauf haben wir für euch geplant; wird über den Tag den Wetterverhältnissen und der Gruppendynamik angepasst.

Beginn 09:00 Uhr an der Merkur Talstation zur gemeinsamen Auffahrt
(die Bergbahn wird an diesem Tag für uns eine Stunde früher fahren)

09:30 Uhr Wir beginnen direkt mit dem ersten Durchlauf der Starts und zugehöriger Videodokumentation

11:30/12:00 Uhr Vortrag und Videoanalyse im Merkurstüble, wo wir uns mit Getränken und Essen stärken sollten

  • Vortrag Planet Para (Martin Lehmann)
    • Theorie/Technik
    • Vorwärts-/Rückwärts Start
    • Videoanalyse

15:00 Uhr Zweiter Startdurchlauf / Frei Fliegen

Bitte bringt eure Funkgeräte mit, auf der unsere Standardfrequenz eingestellt ist.

Bitte seid für das Fliegen vorbereitet, so dass wir keine Zeit mit Gurtzeug, Technik o. ä. verlieren, wir sind eine Menge Leute.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, der Verein übernimmt keine Haftung.

Viele Grüße, Sandor

Ausflug Coupe Icare und Annecy 9/2019

19.-22.09.2019  DGL-GSV Ausflug zum Coupe Icare und Seerunden fliegen am Lac de Annecy: Das größte Fliegerevent mit Messe und atemberaubenden Flugvorführungen, Ballone, Gleitschirme mit und ohne Motor, Deltas, Modellflugzeuge, Segelflugzeuge, Motorflugzeuge, die französische Jet Kunstflugstaffel und natürlich das traditionelle Verkleidungsfliegen. All das gibt es beim Coupe Icare: https://www.coupe-icare.org/GB_home.html

Wir werden mit unserem Nachbarverein, den Teufelsfliegern, gemeinsam auf Tour gehen und fliegen. Übernachten werden wir auf dem Camping Nubliere in Doussard, Lac de Annecy. Es gibt voll ausgestattete Mobil Homes für 4 Pers., Preis ca. 60 € Tag, campen ist in jeder Form auch möglich. Dort können wir entspannt fliegen und fahren dann Samstag oder je nach Gusto nach St. Hilaire.

Ökologisch wäre es, wenn wir Fahrgemeinschaften bilden könnten und uns wegen der Hüttenbelegung zusammenfinden.

Details sprechen wir noch ab. Wer dabei sei möchte, bitte bei mir melden: werneraxtmann@gmx.de

Viele Grüße

Werner

Vorsitzende neu gewählt

Der Gleitschirmverein Baden e.V hat einen neuen ersten Vorsitzenden und eine neue zweite Vorsitzende. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25. Juli 2019 im Tannenhof Baden-Baden wurden Marc Herling und Christiane Kern in ihre neuen Ämter gewählt. Anwesend waren insgesamt 48 Stimmberechtigte. Die beiden langjährigen Vereinstmitglieder sind für die Zukunft mit einem starken Mandat ausgestattet. Die programmatische Perspektive des Vereins soll nach den Worten von Marc Herling verstärkt auf die Themenbereiche Gemeinschaft, Sicherheit, Verbesserung der fliegerischen Fähigkeiten, Freude am Fliegen sowie eine stabile und gesunde Vereinsstruktur ausgerichtet werden. Für die persönliche fliegerische Entwicklung will der Gleitschirmverein Baden auch in Zukunft gute Rahmenbedingungen bieten. Unter dem Motto “Gemeinsam sicher besser fliegen” bilden Trainings, Ausfahrten, Vorträge im Winter und gemeinsame Erlebnisse wie etwa ein monatliches Vereinsgrillen erste Eckpfeiler für die nächste Flugsaison 2019/2020. Auch das wettkampf- und sportorientierte Fliegen soll ausgebaut werden. Zu den Fokusthemen der rund 300 Mitglieder starken Fluggemeinschaft gehört überdies die Sicherung des Fluggebiets Merkur im harmonischen Miteinander mit allen beteiligten Interessensgruppen am Merkur, in Baden-Baden und Gernsbach. Die Vereinsmitglieder wurden eingeladen an der vom Vorstand erarbeiteten “Vision 2025” mitzuarbeiten, ihre Ideen und ihr Engagement aktiv einzubringen.

Vielen Dank an alle Anwesenden, insbesondere an Klaus Kraft für die Zurverfügunstellung der Räumlichkeiten im Tannenhof Baden-Baden, Klaus Schmidt für seine Funktion als Schriftführer und Martin Lohse für die Wahlleitung.

Das Foto zeigt die fünf Vorstandsmitglieder des GSV Baden (v.l.n.r.): Werner Axtmann (Referent Sicherheit und Technik), Ralf Baumann (Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Marc Herling (1. Vorsitzender), Christiane Kern (2. Vorsitzende), Alois Frietsch (Vorstand Finanzen und Mitgliederadministration)

Die fleißigen Schwarzwaldgeier

AE 4 – 27.06.2019: Um das wohlverdiente Wochenende nicht zu strapazieren, rückten 10 Männer und eine Frau ! dem Graswuchs auf unseren Startplätzen zuleibe. Hochsommerliche Temperaturen konnten dem Tatendrang nicht bremsen, Schweiß und Mineralwasser liefen in Strömen.

Rechtzeitig zum sportlichen Abendflug von NO waren wir mehr oder minder fix und fertig und die Startbahnen gerichtet.

Herzlichen Dank im Namen der Vorstandschaft an alle Einsatzkräfte.

Liebe Grüße

Werner

Testiva Nova: FÄLLT AUS!

WIRD UM 3 WOCHEN VERSCHOBEN.

Am Samstag/Sonntag, den 6. und 7. Juli 2019, veranstalten wir ein Testival mit NOVA am Merkur. Nicht nur designtechnisch hat sich viel getan in den vergangenen Jahren bei dem bekannten Gleitschirmhersteller. Am besten jetzt testen – vorbeikommen und mit Toni Bender fachsimpeln.

Wir grillen natürlich auch. Ums Grillgut kümmern wir uns. Bitte bringt Salate, Kaffee und Kuchen mit.

Organisiert wird das Testival von Christiane Kern.