6.-10.11. Merkurbergbahn geschlossen und Schafe auf LP!

Wegen Grünpflegearbeiten entlang der Bergbahntrasse bleibt die Merkurbergbahn von Montag, 6.11.2017, bis Freitag, 10.11.2017, geschlossen.

Der Schäfer nutzt die Gelegenheit und beweidet in diesem Zeitraum unseren Landeplatz West. Er wird voraussichtlich am 6./7. November auf dem LP sein. Falls ihr Hike & Fly plant, checkt unbedingt vor dem Aufstieg den Landeplatz und haltet ggf. direkt mit dem Schäfer vor Ort Rücksprache, ob und wie eine Landung möglich ist.

Vielen Dank!

Testival Triple Seven findet am Wochenende 14./15.10. statt!

ES FINDET STATT! DAS TRIPLE SEVEN TESTIVAL! Nach dreimaligem Verschieben scheint es der Wettergott dieses Wochenende gut mit uns zu meinen. Also: Kommt zahlreich an den Merkur und testet die außergewöhnlichen Schirme aus Slowenien. Dazu gibts natürlich ein gemütliches Geier-Grillfest.

Weiterlesen

Jonas beim Paragliding World Cup Disentis – Anreise und Briefing

Jonas Böttcher fliegt zum ersten Mal bei einem Paragliding World Cup mit. Ein täglich aktualisierter Blog aus der Schweiz. Weiterlesen

Ausfahrt Slowenien 2017: ALLE PLÄTZE WEG

Die traditionelle einwöchige Vereinsfahrt nach Slowenien startet in diesem Jahr am 30.07.2017Weiterlesen

Fliegerfest der Windeckfalken

Die Windeckfalken veranstalten zu Himmelfahrt ihr traditionelles Fliegerfest im Laufbachtal. Mitglieder der Nachbarvereine sind herzlich eingeladen. Bei passendem Wetter wird auch geflogen, wobei wegen eines Hubschrauber-Rundflugs besondere Regeln gelten. Diese bitte auch bei Streckenflügen in diese Richtung beachten! Weiterlesen

Alpencup am Brauneck: Live zuschauen

Beim Alpencup sind auch einige Schwarzwaldgeier dabei. Freitag bis Sonntag wird gegen Mittag vom Brauneck gestartet, das Wetter lässt ab Samstag auf lange Rennen hoffen. Zum ersten Mal gibt es dabei einen funktionierenden(?) Livetrack, wer möchte, kann hier live zuschauen: Livetracking AlpenCup 2017

Die meisten von uns sind Wettkampf-Einsteiger und möchten vor allem das Ziel erreichen. Drückt uns die Daumen!

Informationen zum Alpencup

Wie läuft ein Gleitschirm-Wettkampf ab?

Kurzfassung:

Die Teilnehmer müssen möglichst schnell eine festgelegte Strecke (die “Task”) über mehrere Wendepunkte abfliegen. Diese Checkpoints sind meist markante Punkte (z. B. Berggipfel). Oft können sie sich aber auch kreisförmig über riesige Gebiete erstrecken und müssen aber nur an einer Stelle berührt werden. Das erlaubt unterschiedliche Routen und Taktieren. Welche Route die beste war, ist oft erst am Ende des Rennens ersichtlich.

Die Länge und Route der Rennstrecke wird abhängig vom Wetter so festgelegt, dass der Tag möglichst gut genutzt wird. Bei gutem Wetter sind Tasks deutlich über 100 km üblich.

Über ein kompliziertes Punktesystem wird versucht, Schnelligkeit und Führungsarbeit zu belohnen, sowie Tage mit gutem Wetter (=geringerem Glücksfaktor) stärker zu gewichten. Ausgewertet wird über von den Teilnehmern mitgeführte GPS-Geräte und/oder Livetracker.

Fette Vögel?

So seht ihr aus, wenn ihr euch Ostern nicht bewegt und zu viele Schokoeier in euch reinstopft. Wie fühlt sich das an, wenn ihr beide Hände auf die Hüften legt, erst leicht Druck ausübt, dann mehr und schließlich herzhaft zupackt? Nicht wahr! Echt noch so fest wie Arnie vor 25 Jahren?! Boah, der Hammer … wers glaubt! Immer schön bei der Wahrheit bleiben: Hüfte ist kein Hüftsteak, das mit der Bratdauer härter wird! Hüfte wird meist weicher, je länger man sie trägt.

Was wäre da besser geeignet rank und schlank und flugfähig zu bleiben, als ein Arbeitseinsatz fast ohne Arbeit am Samstag – quasi ein Arbeitsvergnügen? Also: Macht mit bei unserem ersten Oster-Event im Rahmen des großen Ostereiersuchens der Stadtwerke Baden-Baden auf dem Merkur (http://www.stadtwerke-baden-baden.de/news/merkur-bergbahn/Osteraktion_auf_dem_Merkur.php). Die bisherige Resonanz nach zwei Wochen Helfersuche auf der Geierseite hat die Bezeichnung “Resonanz” nicht wirklich verdient (Danke Sven, Christiane, Michael und Joachim).

Wir brauchen noch Helferinnen und Helfer für unseren Stand: Bisl mit den Leuten reden, informieren, präsentieren, Lose verkaufen, Seifenblasen-Thermikanzeiger verkaufen usw. Zum Fliegen gehts am Samstag eh nicht. Für unseren Verein ist das eine große Chance, uns den kleinen und großen Baden-Badenern einmal vis-à-vis zu zeigen und ihnen unseren Sport näher zu bringen. Also: mitmachen, unten per Kommentarfunktion anmelden oder E-Mail schreiben an vorstand@schwarzwaldgeier.de – und bitte nicht schreiben, wenn ihr nicht könnt und warum ihr nicht könnt, das ist nett, nutzt aber nix – es ist Ostern und klar, dass da nicht jeder Zeit hat. Treffpunkt ist die Merkur Talstation kurz vor 9:00 Uhr. Die Veranstaltung geht bis ca. 15:00 Uhr – muss aber nicht jeder die ganze Zeit da sein, auch Teilzeithelfer sind willkommen.

Vielen Dank für Euer Engagement.

Euer Vorstand.

Update: UP Testival: Abgesagt

Update: Leider müssen wir das Testival auch Sonntag ausfallen lassen. Der Wind kommt aus Nord. Sicher kann sich der eine oder andere in eine Ablösung raushauen, aber für ein Testival ist uns das zu heiß. Wir suchen nach einem Ersatztermin. Weiterlesen

Ostersamstag keine Auffahrt!

Samstag, den 15. April 2017, findet auf dem Merkur wieder das große Ostereiersuchen statt. Viele tausend große und kleine Besucher (mehr als 4.000 in 2016) werden wieder hoch über Baden-Baden die österlichen Leckereien jagen. Die Bergbahn bleibt an diesem Tag den nicht fliegenden Besuchern vorbehalten. Die Auffahrt für Gleitschirnmflieger ist nicht möglich! Weiterlesen

Unser gutes Recht!

Oder etwa nicht? Wann hab ich’s und wann nicht? Auf dem Boden der Tatsachen ist’s schon schwer genug, aber wie sieht’s in der Luft aus? Du denkst, Du weißt Bescheid? Dann schau nochmal genau hin, wenn Du in allen Fällen richtig liegst, dann ist es Dein gutes Recht – oder etwa nicht? – unterm Strich gilt vor allem eines: situationsangemessen und flexibel handeln. Regeln sind Abstraktionen des Realen und das Reale ist dem Abstrakten meist mindestens einen Schritt voraus – und doch bleibt in der Praxis natürlich nur Eines an das wir uns halten können: der Konsens als überlebenswichtiges Tool für die Gemeinschaft. In diesem Sinne: Take care! (for yourself and others) und check die neue Visualisierung der Ausweichregeln des DHV unter https://www.dhv.de/web/newsdetails/article/europaeische-ausweichregeln/ bevor Du in die neue Saison startest. Einfach mal aufs Limbische System wirken lassen – act good, feel good – und vielleicht noch das kleine kortikale Dessert hinterher https://www.dhv.de/web/piloteninfos/gelaende-luftraum-natur/fair-in-the-air/

Dein Geier-Vo(e)rstand 😉